Wir über uns

Am 1. Oktober 1993 übernahm Martin Schwab den elterlichen Betrieb und setzt damit einer über 170 jährige Familientraditon fort, die 1827 mit der Gründung eines Hafnerbetriebs durch Johann Georg Schwab begann. Großvater Georg Schwab ergänzte den Betrieb 1926 noch durch eine Kachelherstellung. Kachelofenbau und Kachelherstellung bildeten in den den folgenden Jahrzehnten die Lebensgrundlage für die Familien Schwab. Seniorchef Georg Schwab (Geschäftsführer von 1960 bis 1993), der wie schon sein Vater sowohl das Ofensetzerhandwerk als auch das Töpferhanderk erlernt hatte, und letzterem in besonderem Maße zugetan war, weitete 1977 das Verkaufsgeschäft durch einen Umbau zu einem Ladengeschäft aus.

Der Vertrieb keramischer Artikel aus eigener Produktion stand damals im Vordergrund.

Zwischenzeitlich hatte Sohn Martin nach einer dreijährigen Lehre als Heizungsmonteur auch das Kachelofenbauerhandwerk im elterlichen Betrieb erlernt, beim Vater einige Jahre auch als Geselle gearbeitet und im Februar 1989 die Meisterprüfung im Kachelofenbauerhandwerk gemacht.
Mit der Aufgabe des 15 Jahre zuvor von Georg und Elise Schwab neu eingerichteten Ladengeschäfts im Jahr 1992 kam auch für die ebenfalls bis dahin betriebene Geschirrtöpferei das aus.

Die baldige Geschäftsübernahme von Sohn Martin und ein erneuter Umbau der Ladenräume für den Einbau eines modernen Kachelofenschaustudios, mit 135qm, standen nunmehr an. Kunstvoll gestaltete Kachelöfen der verschiedensten Größen, Formgebung und den zeitlichen Ansprüchen entsprechendem Design zieren jetzt den in warmen Farbtönen gehaltenen Ausstellungsraum. Das handwerkliche Angebot von Martin Schwab beinhaltet Kachelöfen, Grundkachelöfen, Kamine, Kaminöfen und Feng-Shui Öfen.